Von der Wasserwelle zur Hitzewelle


Heiss ist es in Thielle in diesen Juni-Tagen. In den See - unter die Dusche - auf die Liege - in den See…

Zwischendurch gibt es Gespräche und Austausch im See, unter der Dusche, auf der Wiese. Kurz-Gespräche, sonst wird es zu heiss.

Aber gute Gespräche.

Was für ein schönes Feld!

Der Lächel-Quotient ist deutlich höher als anderswo. We are family :-) - I got all my sisters with me…

Tanze gerne zu dem Song oder komm wieder mal in die Disco. Die war schon mal dieses Jahr und wird am 1. Juli wieder sein. Danke Marcel!


Oder spiele Volleyball - da geht es manchmal bunt zu, mit ungeplanten Loops!

Mit Beni, unserem neuen Geländeleiter, hab ich kürzlich im Lichthaus über Werner Zimmermann philosophiert. Er hat jetzt mein Büchlein über W.Z. und versucht, in dem Gewimmel Zeit zu finden für die Lektüre.


Auf dieser Webseite findest du eine schöne Sammlung über W.Z.


Ein prägnantes und für mich passendes Zitat:

„Der Segen schüttet immer voller. Ich stehe auf dem Kopf und zapple mit den Beinen.“


Immer wieder eines meiner Lieblingszitate, und ich zapple immer weiter.


So viele schöne und friedvolle Menschen sind hier. Thielle ist ein Beitrag zum Weltfrieden.


Ich hab mich auch erneut dem Weltfrieden zugewendet mit meiner Initiative auf nonuke.net.

Unterschreibe die Petition, wenn es dir Freude macht! Am 11. August singen wir dann Friedens- und andere inspirierte Lieder zusammen, ich freue mich darauf!


Unvergesslich ist für mich das Friedens-Singen letztes Jahr beim Lichthaus. Das Hochwasser reichte bis fast vor dem Haus, und wir konnten das Lied vom Ozean singen und uns vorkommen wie am Meer. Trotz angespannter Hochwasser-Lage sangen wir voller Begeisterung!


Singen wir doch jetzt schon mal Friedenslieder, das hilft bestimmt. Siehe unsere Sammlung an Songs, die in den Jahren gewachsen ist.

Ein reiches Sommerprogramm erwartet uns; vielen Dank an alle!

Beim Open Space am 7. August werden wohl wieder neue Visionen und Projekte entstehen. Der Raum ist offen für Zukunfts-Kreationen!


Vom Schmunzeln bis zum Lächeln bis zum Grüssen bis zum Stier-Dreinblicken werden auf dem Gelände zahlreiche Kommunikations-Techniken praktiziert. Manchmal geht’s dann weiter zu vertieftem Austausch, gegenseitiger Inspiration oder gegenseitigen Klageliedern. Alles ist gut wie es ist!


Kürzlich haben wir in einer kleinen Gruppe von Thielle als einem Laboratorium gesprochen. Ein Experiment für uns und für die Welt!

Wir hatten hier schon Krieg, Machtkämpfe, Ausschlüsse, verletzte Seelen und alles was das Herz nicht begehrt.


Aber immer wieder haben wir es überlebt. Nach fast 40 Jahren kommt mir alles sehr gut vor.


Aber:


Die Mühen der Gebirge liegen hinter uns - vor uns liegen die Mühen der Ebenen.

Bertolt Brecht


Was kann das heissen? Dass es vielleicht leichter ist, in einer parteiischen Situation sich für eine Seite zu engagieren - als in einer friedlichen Situation zu wissen was man will und wer man ist?


Wer sind wir, hat schon W.Z. gefragt, und viele Philosophen vor ihm und nach ihm haben Ähnliches gefragt. Wer bist du? - Eine Thiellerin, ein Thieller. Das ist schon mal was Gutes!


Da passt ja schon mal die schöne Verzierung des Café Aux Philosophes dazu: Erkenne dich selbst!




Bleiben wir freudige Schöpfer!

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square